Start Bananen-Seite

Wie wachsen Bananen

Bananenstaude Bananenstaude

Bananen wachsen nicht an Bäumen, sondern an Stauden. Im Unterschied zu einem Baum haben sie keinen Stamm aus Holz. Sie haben einen Scheinstamm. Wie riesige Fischschuppen oder halb gerollte Dachziegel stecken große, sehr steife Blätter der Bananenpflanze dicht ineinander. Das sieht dann wie ein Stamm aus. Dieser Scheinstamm aus Blättern ist sehr stabil. Das Blätterdach der Bananenstaude beginnt in ein bis drei Metern Höhe. Bananenpflanzen haben kein Äste. Die Bananenstaude hat auch keine dicken und verzweigten Wurzeln wie ein Baum, sondern nur feine.
Nur einmal in ihrem kurzen Leben trägt eine Bananenpflanze Früchte und stirbt danach ab. Die Früchte enthalten keine Samen und es können keine neuen Bananenpflanzen aus ihnen entstehen. Bevor die Bananenpflanze abstirbt, bildet sie Schösslinge, die sich wieder zu großen Stauden entwickeln. Sie vermehrt sich nur durch Teilung und nicht geschlechtlich.



Es gibt aber Wildbananen, die Vorfahren der angebauten Bananen, die Samen bilden. Eine Bananenpflanze kann je nach Sorte bis zu 6 Meter hoch werden.
(Wenn Du mit der Mouse über das Bild fährst, kannst du die Bananenstaude schematisch und als Foto sehen)